Individuelle zahnärztliche Behandlung
Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

In seiner Praxis betreut Matthias Latuscynski seine Patienten mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Behandlung von Patienten mit Behinderung ein.

Basierend auf seinen eigenen Erfahrungen – der Sohn des erfahrenes Zahnarztes ist seit einem Unfall im Jahr 1996 multifaktorell behindert und auf einen Rollstuhl angewiesen – ist es ihm ein Bedürfnis, sich auf die besonderen Bedürfnisse dieser Patientengruppe einzustellen.

Mit dem Umzug im Jahr 2002 wurden die Praxisräume so gestaltet, dass sie vollständig rollstuhlbefahrbar (auch für elektrobetriebene Rollstühle) und ebenerdig erreichbar sind. Auch eine rollstuhlbefahrbare Toilette ist vorhanden.

Die Behandlung im Rollstuhl oder liegend mit oder oder Narkose ist problemlos möglich. Vom hohen Komfort unserer Praxisräume lassen wir natürlich auch unsere älteren Patienten mit Gehbehinderung profitieren. 

.